Katholische Krankenhausseelsorge

IMG_6871 Kapelle SAStift

Kapelle St. Adolf-Stift


Krankenhausseelsorger Bernhard Kassens
Krankenhaus St. Adolf-Stift
, Hamburger Straße 41, 21465 Reinbek

Ansprechpartner: Bernhard Kassens, 040 / 7280- 3770
E-Mail: Bernhard.Kassens@krankenhaus-reinbek.de
Homepage: www.kh-reinbek.de/pflege-seelsorge-soziales/seelsorge

 

Krankenhausseelsorgerin Tina Maria Reisiger

 

Bethesda Krankenhaus Bergedorf, Glindersweg 80, 21029 Hamburg

Ansprechpartnerin: Tina Maria Reisiger, Telefon 040 / 72554 – 1038
E-Mail:reisiger@bkb.info
Homepage: www.klinik-bergedorf.de/seelsorge

 

Raum der Stille Bethesda Krankenhaus Bergedorf

 

Bethesda Krankenhaus, Bergedorf
Raum der Stille

 

 

 

 

Verzeichnis aller Krankenhausseelsorger/-innen im Erzbistum Hamburg:
http://www.erzbistum-hamburg.de/ebhh/Seelsorge_Lebenshilfe/Seelsorgeschwerpunkt/layer_liste_krankenhausseelsorger.php


Katholische Krankenhausseelsorge im Pastoralen Raum „Bille-Elbe-Sachsenwald“

Eine wesentliche Aufgabe christlicher Seelsorge ist die Zuwendung zu den Kranken. Jesus sagt: „Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht.“ (Mt 25,36)

Unser Auftrag besteht in der Seelsorge für die Kranken (Patienten in den Krankenhäusern), für deren Angehörige und für Krankenhausmitarbeiter.

Dies tun wir in Gesprächen, der Feier von Gottesdiensten, im gemeinsamen Gebet, Segen und der Feier der Krankenkommunion.

Krankenhausseelsorger bringen ihre Kompetenz mit ihren christlich geprägten Werten und Normen in der Mitgestaltung des christlichen Krankenhausprofils und  dem Umgang mit ethischen Fragestellungen ein – in Form von Beratungen, Innerbetrieblichen Fortbildungen, Gremienmitarbeit.

Die Krankenhausseelsorge ist ein Dienst der Kirchen und wird in ökumenischer Verantwortung von den hauptamtlichen Seelsorgern der katholischen und evangelischen Kirche partnerschaftlich ausgeübt.

Seelsorge im Krankenhaus ist Begleitung der Menschen in verdichteten Lebenssituationen von Freude und Leid, Krankheit und Schmerz, Leben und Tod.

Sie will die Zusage Gottes „Ich bin da für die Menschen“ – gerade in diesen Situationen – erfahrbar machen.

In diesen Krisensituationen erreicht die Krankenhausseelsorge erreicht sowohl Gemeindemitglieder als auch Menschen aus der Region, die am Rand oder außerhalb der Kirche stehen und ist insofern eine Form sowohl diakonischer als auch missionarischer Pastoral.