Kategorie-Archiv: Herz Jesu, Reinbek

Zeltlager 2022: Wieder chaotische Normalität

Inzwischen erinnert an den Aufenthalt von 30 Kinder, 7 Halbleiter*Innen und 18 Leiter*Innen auf einer Wiese in Fargau-Pratjau bei Kiel nur noch das plattgetretene Gras und die Abdrücke der Planen, auf denen das kath. Kinderzeltlager Reinbek zwei Wochen die Nächte verbrachten. Auch nach der ersten ausgiebigen Dusche zu Hause bleibt noch ein wenig Restbräune von der Zeit unter freiem Himmel, dazu kommt ein glückliches, erfülltes aber auch etwas geschafftes Lächeln bei den Teilnehmenden!
Es ist viel passiert: neben Badeausflügen zum Selenter See direkt vor der Zelt-Tür fand zum ersten Mal seit langem wieder eine Survival-Tour statt, bei der ca. 10 Teilnehmer*Innen eine Nacht den Komfort der Zeltplane gegen einen fix-errichteten Nachtunterstand tauschten und nur mit dem Nötigsten auskommen müssten.
Auch wieder „neu“ dabei dieses Jahr waren nächtliche Besuche beim sogenannten Angriffsspiel: Eltern, Freunde und ehemalige Leiter*Innen versuchten gleich fünfmal die Fahne zu erobern dich scheiterten jedes Mal an der Verteidigung – damit ist „nach“ Corona auch das letzte Stückchen Zeltlager wieder vorhanden!
Weiterhin wurde es ein wenig unheimlich für einige Kinder bei der Gruselnacht, während beim Fantasyspiel durch die Zeltgruppen die antike Welt der griechischen Götter von der Herrschaft durch Hades und der Büchse der Pandora befreit werden musste.
Aber auch Tagsüber gab es viel Programm. So wurde beim 1. Hilfe-Postenlauf wichtiges Wissen vermittelt, beim Thementag wurde viel über Bienen und Honig gelernt und beim Nachhaltigkeitstag geschaut, wo unser Essen denn überhaupt herkommt.
Wilder wurde es dann nicht nur beim Training für die nächtlichen Angriffe durch „Jambalaya“ sondern auch durch lauthals gesungene Lieder am Lagerfeuer, Stratego im Wald, das Chaosspiel bei dem das ganze Lager auf den Kopf gestellt wurde und die ersehnte Kuchenschlacht, inklusive eines kleinen Zuckerschocks nach 1 1/2 Wochen Entzug.
Das Zeltlager 2022 war ein voller Erfolg – auch mit einer etwas kleineren Kindergruppe mit vielen neuen und altbekannten Gesichtern. Durch geringe Corona-Auflagen konnte das letzte bisschen chaotische Normalität wieder einkehren und am Ende des Tages sticht dieses Jahr gerade dadurch hervor: durch Normalität und den spannenden Zeltlageralltag, so wie er seit Jahren geliebt wird.
Und wo das eine Jahr endet beginnt das neue: schon jetzt steht der Termin fürs Zeltlager 2023, vom 07.08.-21.08.2023 geht es wieder los, wer mehr darüber erfahren kann und auch die Anmeldezeiten nicht verpassen möchte kann sich gerne auf zeltlager-reinbek.de für den Newsletter anmelden.

Benedikt Grothe

Gespräch mit Pfarrer Karl Schultz am 28.09.2022 in Reinbek

Reinbeker Kamingespräch am Mittwoch, 28. September 2022, im Festsaal des
Reinbeker Schlosses. Beginn 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Womit man auf der Großen Freiheit, mitten auf dem Hamburger Kiez, wohl am
wenigsten rechnet, ist eine katholische Kirche. „Dabei sind wir hier der älteste Club
– seit 1658!*, sagt schmunzelnd Pfarrer Karl Schultz (Jg. 1957). Auf St. Pauli, wo
es neben viel buntem Licht auch jede Menge Schatten gibt, finden Menschen nicht
unbedingt den Weg in den Gottesdienst; also sucht Pfarrer Schultz sie da auf, wo sie
sind. Und weil er Pfarrer ist und kein Polizist, vertrauen sich ihm auch jene an, die
nicht allzu viel mit der Kirche am Hut haben. Das war schon so, als Schultz noch
evangelischer Diakon in Rostock war. Vor über 20 Jahren konvertierte er zum
katholischen Glauben und ist jetzt angekommen – auf dem Kiez, bei den Menschen.
Vor allem bei den Menschen.
Dass das nicht funktioniert hätte, wenn man stur auf althergebrachten Gleisen
gefahren wäre, liegt auf der Hand. Wer ihn ein wenig kennt, den wundert es nicht,
dass – um nur einen Namen zu nennen – Udo Lindenberg bestens mit ihm
befreundet ist. So wie manche bekannte Kiezgrößen auch. Und so etwas geschieht
nicht ohne Grund.

« Ältere Beiträge