Kategorie-Archiv: Herz Jesu, Reinbek

FSJ & BFD | ab Sommer 2024 | in Bergedorf, Reinbek und Wentorf

Du möchtest einen Freiwilligendienst leisten? In unserer Pfarrei sind noch einige Plätze frei!

In Bergedorf
FSJ/ BFD im Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth

FSJ/ BFD im Therapiebereich des Seniorenzentrums St. Klara

In Reinbek
FSJ/ BFD in der Katholischen Kindertagesstätte Arche Noah

in Wentorf
FSJ/ BFD im Bildungshaus Niels-Stensen-Haus 

mehr…

Miteinander in Kontakt kommen* | 20.06.2024 | Herz Jesu Reinbek

Pastor Zehe, Miteinander in Kontakt kommen

Die Initiative „Miteinander in Kontakt kommen”* der Herz-Jesu-Gemeinde in Reinbek lädt ein

zu einem Gedankenaustausch mit Pastor Johannes Zehe

über die Frage eines Schriftgelehrten an Jesus (Mt 22,34-40)

Welches Gebot ist das erste von allen?

Donnerstag, 20. Juni 2024 um 19:30 Uhr

im Gemeindehaus der Herz-Jesu-Gemeinde,

Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek

 


* Begegnung ist immer ein Anfang  (Luigi Guissani)

Wir wollen miteinander in Kontakt kommen – Eine Initiative der Herz-Jesu-Gemeinde  weiter -> 

Miteinander in Kontakt kommen* | 21.03.2024 | Herz Jesu Reinbek

Die Initiative „Miteinander in Kontakt kommen”* der Herz-Jesu-Gemeinde in Reinbek lädt ein zu einem liturgischen Gedankenaustausch über das Thema

Die Eucharistie im Heute feiern

mit Pfarrer Markus

Donnerstag, den 21.03.2024

um 19:30 Uhr

im Gemeindehaus

Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek

 


*   Begegnung ist immer ein Anfang (Luigi Guissani)

Wir wollen miteinander in Kontakt kommen – Eine Initiative der Herz-Jesu-Gemeinde  weiter -> 

Ökumenischer Kreuzweg | 17.03.2024 | Reinbek

Am Sonntag dem 17.03.2024 lädt die Christliche Männergruppe Reinbek zu einem ökumenischen Kreuzweg durch die Stadt Reinbek ein.

Der Kreuzweg geht über die folgenden 5 Stationen: Herz-Jesu-Kirche, Maria-Magdalenen-Kirche, Neuapostolische Kirche, Nathan-Söderblom-Kirche und als letzte Station der Friedhof Reinbek.

Beginnen wollen wir um 15 Uhr an der Herz-Jesu-Kirche, Niels-Stensen-Weg 3.

Sie sind alle herzlich eingeladen mit uns diesen Kreuzweg zu gehen. Dauer etwa eine Stunde.  weiter -> 

Fastenessen am 10.03.2024 in Reinbek

Nach dem Familiengottesdienst wollen wir wieder für einen guten Zweck gemeinsam im Gemeindehaus zu Mittag essen.

Sie sparen sich Kosten und Mühe fürs Mittagessen – und spenden dafür. Wir leiten die Spenden ans Kinderkrankenhaus der Schwestern der Heiligen Elisabeth in Maganzo (Tansania) weiter.

Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek

Bericht:

Gut 50 Menschen haben am vergangenen Sonntag im Reinbeker Gemeindehaus gefastet und gegessen. Es gab Pellkartoffeln, Matjes und Blaubeerquarkspeise.

Es stellte sich die Frage, „warum die in der Bibel immer Brot essen?“
Antwort: Die heute bei uns so allgegenwärtigen Klartoffeln gab es damals in Europa und im Orient nicht. Da mussten die Menschen noch über 1.500 Jahre drauf warten.

„Und Matjes in Sahnesauce, Quark?”
Antwort: Frische Milchprodukte gab es vor 2.000 Jahren im Orient nur in extrem-seltenen Ausnahmefällen. Es gab kein Eis und keine Kühlschränke – frische Milchprodukte verderben dann viel zu schnell.

Wir hörten von Ordensschwester Ciara Aktuelles vom Krankenhaus der Schwestern in Maganzo/Tansania. Und wir haben 465,12 € dafür gespendet.

Wir haben nicht nur gegessen, gespendet und zugehört – sondern uns auch bestens miteinander unterhalten und ausgetauscht.

Axel Valentiner=Branth  weiter -> 

Passionsgeschichte | 16. März 2024 | Herz Jesu

Das Markus-Evangelium –
Passionsgeschichte mit ausführlicher Einleitung
und musikalischer Rahmung

Am Vorabend zum Passionssonntag wird Sebastian Dunkelberg, professioneller Schauspieler und Sprecher, in der Kirche Herz Jesu in Reinbek das ganze Markus-Evangelium szenisch vortragen.

Das Markus-Evangelium ist das früheste/ älteste der vier Evangelien – geschrieben um das Jahr 70 n. Chr. – und zugleich das kürzeste: es umfasst 16 Kapitel. Es beschreibt im Zeitraum eines knappen Jahres den Weg Jesu von Galiläa nach Jerusalem, wo dieser Weg zum Kreuzweg wird.

Diese geistliche Lesung wird musikalisch gerahmt und gegliedert durch Vincent de Pol, Konzert-Organist u.a. in St. Bernhard – Poppenbüttel; er spielt Stücke von J. S. Bach und aus dem „Kreuzweg“ von Andreas Willscher.

 

Termin
Samstag, 16. März 2024 um 18 Uhr

Ort
Kirche Herz Jesu | Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek

Der Eintritt ist frei.
Am Ausgang wird eine Kollekte zur Deckung der Kosten gehalten.  weiter -> 

Weltgebetstag | 01.03.2024 | Reinbek

„Friedensgebetstag” für Israel und Palästina

Freitag, 1. März 2024 um 19.00 Uhr in der ev. Nathan-Söderblom-Kirche (Reinbek-West)
Berliner Straße 4, 21465 Reinbek

Für den Frieden beten — in dieser Zeit scheint nichts dringlicher als das. Vieles lähmt uns zur Zeit und macht uns sprachlos. Der Weltgebetstag hat seit Jahren das Ansinnen, für Frieden und für die Verständigung der Nationen zu beten. In diesem Jahr weichen wir von der vorgeschlagenen Liturgie ab, die als Schwerpunkt Palästina vorgibt. Stattdessen soll ein ökumenisches Friedensgebet für Israel und Palästina gefeiert werden. In einem Gottesdienst bringen wir vor Gott, was uns bewegt, singen Lieder aus Israel und Palästina und wollen im Anschluss miteinander bei Essen und Trinken ins Gespräch kommen.

Zu diesem Gottesdienst sind alle Menschen willkommen, die sich nach Frieden sehnen und dafür beten wollen.

Die Wahl auf Palästina als WGT-Land 2024 ist schon vor Jahren gefallen. Auf der internationalen WGT-Konferenz 2017 in Brasilien ist das palästinensische Komitee ausgewählt worden, die Liturgie für 2024 zu erstellen. In den Jahren 2020 bis 2022 haben die palästinensischen Christinnen vorbereitet und gemeinsam mit den österreichischen und schweizer WGT-Komitees anschließend in deutsche Sprache übertragen und im September 2023 veröffentlicht.
Alle Vorbereitungen waren also lange vor dem 7. Oktober 2023 eigentlich abgeschlossen.
Im WGT-Team Reinbek, welches die beiden evangelischen Kirchen, die Baptisten und die katholische Kirche vertritt, haben wir beschlossen, den WGT trotzdem, aber in etwas veränderter Form zu feiern.
Es ist sehr wichtig um Frieden zu beten, und das wollen wir gemeinsam tun. Das Band des Friedens weltweit, in Israel und Palästina, im Nahen Osten und bei uns in Deutschland wollen wir wieder neu knüpfen.  weiter -> 

70 Jahre Kirchweihe | Herz Jesu Reinbek | 13.12.2023 um 18.00 Uhr

Aufweg zur Herz-Jesu-Kirche

70 Jahre steht die katholische Herz-Jesu-Kirche in weißer Schönheit auf dem Berg, der früher einmal Eingang zu dem kleinen Städtchen Reinbek an der Bille war. Sie begrüßt alle, die in den Stadtkern hinein fahren.

Im Jahr 1953 erbaut, wurde sie am 13.12.1953 von Weihbischof Johannes von Rudloff† geweiht. Ein ovales Gotteshaus, der Altar nach Osten ausgerichtet, hat sie von Beginn an manchen Spaziergänger angelockt oder viele Autofahrer zu einem Stoßgebet angeregt.

Die mit Symbolen wie Kreuzen und Hostien versehene Holztür ist am Tage immer offen, auch wenn sie sich manchmal schwer öffnen lässt. In dem kleinen Vorraum begrüßt uns eine Plastik, die die Begegnung der schwangeren Mutter Gottes mit ihrer Cousine Elisabeth darstellt. So will und soll die Kirche eine Stätte der Begegnung des Menschen mit Gott und der Menschen untereinander sein.

Geschützt wird die Figur durch ein schmiedeeisernes Gitter mit dem Herzen Jesu, wie es auf dem Wappen des Seligen Niels Stensen zu sehen ist. Die Kirche war nämlich etwa 10 Jahre Mittelpunkt der Pfarrei Seliger Niels Stensen.

Im Kirchenraum findet der Besucher viele große und kleine Kostbarkeiten, die in einem zum Lesen und Mitnehmen ausliegenden „Willkommensheft“ beschrieben sind. Dass es auch in der Woche sehr viele Besucher gibt, bezeugen die 9000 Opferkerzen, die die Gemeinde in jedem Jahr bereitstellen muss.

In den Jahren 2017-19 erhielt die Kirche ein neues Dach, einen neuen Innenanstrich und wurde von Grund auf restauriert. 2021-22 wurde die Taufkapelle zu einer dem Heiligen Geist geweihten Friedenskapelle umgestaltet. Derzeit wird an der Verbesserung der Akustik getüftelt. In den kommenden Jahren sollen Wege und Freiflächen um die Kirche herum verändert werden.

Der Bau der Kirche vor 70 Jahren konnte nur durchgeführt werden, weil es viele Sponsoren gab. So ist es auch mit allen anderen Veränderungen, dem Einbau der farbigen Fenster, dem Marienaltar und dem neuen Dach gegangen. Vor der Kirche wurde eine „Spendersäule“ aufgestellt, die beständig weiter in die Höhe wächst.

Die Herz-Jesu-Kirche ist der Mittelpunkt eines regen Gemeindelebens. Sie ist jetzt eine von neun Kirchen der Pfarrei Heilige Elisabeth.

Alle sind eingeladen hier Ruhe zu finden und/oder sich kräftig an allen Aktivitäten zu beteiligen.

Jetzt lädt das Gemeindeteam Sie erst einmal herzlich zu einem feierlichen Dankgottesdienst am Mittwoch den 13.12.2023 um 18.00 Uhr in die Kirche ein.

Im Anschluss würden wir Sie gern bei einem kleinen Imbiss im Gemeindehaus begrüßen.

Karin Marchlewitz

 

   weiter -> 

Sternsinger in der Pfarrei Heilige Elisabeth

Die Sternsinger ziehen wieder los!

Klopf  Klopf      „Wer ist da?“
„Wir sind es, die Sternsinger!
Wir bringen Segen für das Haus und die Bewohner!“

Die Sternsinger bringen nicht nur den Segen ins Haus, sie sammeln auch für Kinder auf der ganzen Welt. Bei der kommenden 66. Sternsinger-Aktion unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“ steht das Thema Umweltschutz im Zentrum. Klimawandel und Umweltzerstörung bedrohen die Rechte von Mädchen und Jungen weltweit, denn Kinderrechte, eine gesunde Umwelt und der Klimawandel sind eng miteinander verbunden: Das Recht auf Bildung, auf sauberes Wasser, auf ein Zuhause, auf gesunde Ernährung – all diese Kinderrechte werden durch zunehmende Wetterextreme wie Überschwemmungen und Dürren bedroht. Mit den Spenden werden Partner des Hilfswerks, die sich für den Erhalt des südamerikanischen Regenwaldes als Lebensraum einsetzen, gefördert.

Könige und Königinnen gesucht!

St. Barbara 
In St. Barbara in Geesthacht werden noch Könige und Königinnen für die Sternsingeraktion gesucht.

Die Probetermine werden in Kürze bekanntgegeben, bitte achten Sie auf die Vermeldungen oder sprecht das Gemeindeteam an.
Gemeindeteam:

Herz Jesu
Auf den Besuch bei den Menschen in unserer Gemeinde bereiten wir uns intensiv vor.
Hier sind unsere Termine:
25. November 2023 von 10.00 bis 12.30 Uhr
Sternsinger-Workshop um die Kronen zu basteln, das Lied und das Gedicht zu lernen, mehr über das diesjährige Beispielland zu erfahren und um uns den neuen Sternsingerfilm anzuschauen.

9. Dezember 2023 von 10.00 bis 12.30 Uhr
Sternsinger-Workshop um die Gewänder auszuteilen, Fotos für die Vorstellung bei der Gemeinde zu machen, die Gruppen einzuteilen, offene Fragen zu klären.

4. Januar 2024 ab 10.00 Uhr
Generalprobe

5. Januar 2024
Besuch bei Altenheimen, Krankenhaus, Sozialstation

6. Januar 2024 und 13. Januar 2024 von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Hausbesuche!!!

14. Januar 2024
Dankgottesdienst und voraussichtlich Besuch im Schloss Reinbek beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters.

Wenn Ihr mitmachen möchtet, meldet Euch bitte bei Gabi Repgen
Telefon: 0160 472 72 94

oder kommt einfach zum Sternsinger-Workshop!

 

Die Sternsinger kommen!

Herz Jesu
Am 6. und 13. Januar 2024 ziehen wir wieder als Könige gekleidet durch unsere Gemeinde und bringen Gottes Segen für das neue Jahr 2024 zu Ihnen nach Hause. Wenn Sie in den vergangenen Jahren von uns besucht worden sind, dann stehen Sie auf unserer Liste und wir kommen an einem der beiden Wochenenden sehr gerne zu Ihnen.
Im Moment können wir noch nicht sagen, ob wir am 6. oder 13. Januar zu ihnen kommen.
Aber wir werden uns in den Tagen um Weihnachten bei Ihnen anmelden.

Sollten Sie noch nicht besucht worden sein, aber einen Besuch wünschen, dann melden Sie sich bitte  bei Gabi Repgen.
Telefon: 0160 472 72 94

 

Zu den heiligen Engeln
Am Dreikönigstag, dem 6. Januar 2024, startet in Glinde wieder die Sternsingeraktion. Dann werden wieder Kinder von Haus zu Haus ziehen und Geld sammeln. Mit gesegneten Kreiden und ihren Sammelbüchsen ziehen sie gekleidet in prächtige Gewänder durch die Straßen. Viele Male singen sie ihre Lieder und schreiben C+M+B, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus) über viele Türen. Wer besucht werden oder teilnehmen möchte, meldet sich.
E-Mail: .

 

St. Christophorus |  Edith Stein | St. Marien
Auch die Bergedorfer und Lohbrügger Sternsinger sind am Samstag, dem 6. Januar 2024 unterwegs, um Spenden für diese Aktion zu sammeln. Ab dem 17. Dezember liegen die Listen zur Anmeldung eines Sternsinger-Besuchs in den Kirchen St. Marien, Edith Stein und St. Christophorus aus.
Bitte tragen Sie sich in die Listen ein.

 

St. Barbara
Sie möchten von den Sternsingern besucht werden? Melden Sie sich bitte beim Gemeindeteam von St. Barbara.
Gemeindeteam:

 

Sie möchten nicht besucht werden, aber die Sternsinger-Aktion unterstützen?
Hierhin können Sie Ihre Spende überweisen:
Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ e.V.
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank eG

 

Bild: 1381_Mika Väisänen Kindermissionswerk  weiter -> 

« Ältere Beiträge