Kategorie-Archiv: Zu den Heiligen Engeln, Glinde

Sternsinger gesucht! – Mach mit!

Sternsinger bringen Segen! – Sternsinger verändern die Welt! – Sternsingen macht Spaß!
Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: das sind die Sternsinger! Sie ziehen von Haus zu Haus, segnen die Häuser und bitten die Menschen um eine Spende für arme Kinder. Dieses Jahr lautet das Motto: „In Frieden aufwachsen im Libanon und weltweit“. Alle Kinder sind herzlich eingeladen, beim Sternsingen mitzumachen. In vielen Pfarrgemeinden engagieren sich Kommunionkinder, Kinder aus Jugendverbänden, Messdienergruppen, Firmgruppen oder Kinderchöre. Und natürlich bringen sie häufig ihre Freunde und Geschwister mit. Vielerorts machen auch evangelische Kinder bei der Aktion mit. Neben den Sternsingern selbst sind ältere Jugendliche und Erwachsene als Begleiter bei der Aktion dabei. Auch Kinder, die auf der Flucht nach Deutschland gekommen sind, haben schon beim Sternsingen mitgemacht.

Frieden im Mittelpunkt der 62. Aktion Dreikönigssingen
Zum 62. Mal werden rund um den 6. Januar 2020 bundesweit die Sternsinger unterwegs sein. „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Leitwort der kommenden Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder rund 300.000 Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen werden. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – darauf aufmerksam, wie wichtig Frieden gerade für Kinder und Jugendliche überall auf der Welt ist. Bei Kriegen und Konflikten sind es vor allem die Jüngsten, die unter den Auswirkungen besonders leiden. Die Sternsinger wollen zeigen, dass jeder zu einem friedlichen Miteinander in seinem Umfeld beitragen kann. Ein respektvoller und unvoreingenommener Umgang miteinander macht auch eine Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen möglich.

Hier sind die Termine der Vorbereitung und Entsendung der Sternsinger in den Gemeinden der Pfarrei Heilige Elisabeth:

Edith Stein, Neu-Allermöhe
Fr. 20.12.2019, 16:00 – 18:00 Uhr: Erste Probe in der Kirche
Fr. 03.01.2020, 10:00 – 12:00 Uhr: Zweite Probe
Sa. 11.01.2020: Hausbesuche
Kinder, die mitmachen möchten, sind herzlich willkommen! Verantwortlich sind Hannah Arthur und Michael Lange.

Alle, die einen Besuch der Sternsinger wünschen, können ein Formular ausfüllen, das nach Weihnachten im Vorraum der Kirche ausgelegt wird, oder ihren Besuchswunsch mit Adresse per Mail anmelden unter .

Heilig Geist, Wentorf
So. 01.12.2019, 16:00 – 17:30 Uhr: Einkleiden
Sa. 11.01.2020, 13:30 – 18:00 Uhr: Entsendung.
Anschließend wird eine Andacht gefeiert und zusammen gegessen.

In Wentorf findet die Sternsing-Aktion zusammen mit der evangelischen Kirche statt. Auch Kinder, die nicht beim Vorbereitungstreffen Anfang Dezember waren, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Auch Eltern und Jugendliche, die die Sternsinger begleiten sind herzlich willkommen! Alle Kinder die mitmachen wollen und alle die einen Besuch der Sternsinger wünschen, können sich persönlich bei Barbara van Kaick oder per E-Mail melden.

Herz Jesu, Reinbek
Sa. 16.11.2019, 10:00 – 14:30 Uhr: Erstes Treffen
Sa. 14.12.2019, 15:00 – 16:30 Uhr: Treffen mit Probe für Kinder, die mitsingen und Eltern, die eine Gruppe begleiten möchten
Sa. 04.01.2020, 16:00 – 18:00 Uhr: Generalprobe und Einkleidung
So. 05.01.2020, 09:00 – 10:00 Uhr: Heilige Messe und Entsendung der Sternsinger zu den Privathaushalten
Mo. 06.01.2020, 09:00 Uhr: Besuch der Einrichtungen, z.B. Altenheime, Krankenhaus, Sozialstation, Kindergarten

In der Adventszeit liegen Listen im Vorraum der Herz Jesu Kirche aus, in die sich Neuzugezogene oder andere Interessierte eintragen können, die von den Sternsingern besucht werden möchten. Wer in 2019 oder früher besucht wurde, wird automatisch wieder besucht.
Weitere Informationen und Anmeldung persönlich bei Gabrijela Repgen, Simone Pander-Neuß oder per E-Mail: .

St. Barbara, Geesthacht
Verantwortlich: Gertrud Förster

Die Aussendung der Sternsinger findet am 2. Januar um 13 Uhr statt, am 12. Januar werden sie wieder eingeholt. In der Zeit dazwischen werden die Sternsinger Einrichtungen und Privathaushalte besuchen. Geplant sind die Tage 2., 3. und 6. Januar für die Einrichtungsbesuche, am 4. Januar von 13 bis 18 Uhr werden die privaten Haushalte besucht.
Gesucht werden Kinder als Könige, Erwachsene Betreuer und Begleiter.

Wer mitmachen möchte oder von den Sternsingern besucht werden will, kann sich bei Gertrud Förster oder auch im Pfarrbüro melden. Für Besuchswünsche liegen außerdem Listen in der Kirche aus.

St. Christophorus, Lohbrügge
Sa. 04.01.2020, 10:00 – 18:00 Uhr: Vormittags findet die Vorbereitung statt, nachmittags gehen die Sternsinger los und bringen den Segen in die Häuser. Alle Kinder sind dazu herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Verantwortlich sind Maria Soll und Christine Studt.

Alle, die einen Besuch der Sternsinger wünschen, können ein Formular ausfüllen, das nach Weihnachten im Vorraum der Kirche ausgelegt wird oder ihren Besuchswunsch mit Adresse per Mail anmelden unter

St. Konrad, Lauenburg/Büchen
Verantwortlich: Ingo Scheider, er freut sich über viele neue Sternsängerinnen und Sternsänger!
Die Aussendung findet voraussichtlich in der Vorabendmesse am 28.12.2019 und die Einholung am 5.1.2020 statt. In der Woche dazwischen werden die Sternsinger in Lauenburg, Büchen und den umliegenden Dörfern Hausbesuche machen. Informationen dazu gibt es rechtzeitig in der Kirche.
Wer sich über einen Besuch freuen würde, kann sich bei Ingo Scheider per E-Mail melden.
St. Konrad, Lauenburg/Büchen
Verantwortlich: Regina Dahse

In Bergedorf sind die Sternsinger Schülerinnen und Schüler der katholischen Schule.

Die Sternsinger besuchen die privaten Haushalte am 11. Januar von 11 bis 15 Uhr.

Alle, die einen Besuch der Sternsinger wünschen, können ein Formular ausfüllen, das nach Weihnachten im Vorraum der Kirche ausgelegt wird oder ihren Besuchswunsch mit Adresse per Mail anmelden unter .

St. Michael, Schwarzenbek
Sa. 30.11.2019, 10:00 – 11:00 Uhr: Vorstellung des Mottos
Sa. 07.12.2019, 10:00 – 12:00 Uhr: Üben und Kostüme vorbereiten
Sa. 15.12.2019, 10:30 Uhr: Kostüme und Kronen basteln mit Eltern
Sa. 04.01.2020, 11:00 – 15:00 Uhr: Üben, Gruppen einteilen, Pizza essen
So. 05.01.2020, 9:00 Uhr: Heilige Messe und Entsendung der Sternsinger

Ort: Gemeindehaus St. Michael, Haselgrund1 in 21493 Schwarzenbek
Die Anmeldung kann zu den Terminen erfolgen, telefonisch am Dienstag von 09:30-11:00 Uhr unter 04151 2278 oder per E-Mail .

Zu den Heiligen Engeln, Glinde
Fr. 15.11.2019, 16:15 – 18:00 Uhr: Sterne bemalen
Sa. 11.01.2020, 13:00 – 17:00 Uhr: Hausbesuche der Sternsinger. Anschließend legen sie in der Vorabendmesse die Gewänder wieder ab.

Verantwortlich sind Gabi Rutz und Agnes Kapuscinski.

Alle, die einen Besuch der Sternsinger wünschen, können sich über die Mailadressen oder anmelden. Es kann auch ein Briefumschlag mit der Adresse in der Sakristei abgegeben werden.

Quelle für Foto und Text: https://www.sternsinger.de

Adventlesung am 15.12.2019 um 16:00 Uhr Zu den Heiligen Engeln, Glinde

Der Literaturwissenschaftler Bernd Michael Kraske hat wieder in der deutschen und europäischen Advent- und Weihnachtsliteratur geblättert und ein Programm zusammengestellt, welches das adventlich-weihnachtliche Geschehen in seinem emotionalen und religiösen Inhalt zusammenführt. Ein Hörgenuss von ernst bis heiter, der die Besucher in bester Weise auf die Advent- und Weihnachtszeit einstimmt.

Einen ganz besonderen musikalischen Akzent werden dieses Jahr Birgit Bohn und Kati Kalinowski zwischen den Leseblöcken setzen. Mit Violine, Klavier und Gesang unterstreichen die beiden Musikerinnen die ausgewählten Literaturstücke – und an einer Stelle werden sie auch das Publikum mit einbinden …

Freuen Sie sich auf einen sehr schönen adventlichen Nachmittag!

3. Adventsonntag, 15. Dezember2019, um 16:00 Uhr
Katholische Kirche „Zu den Heiligen Engeln“
Möllner Landstraße 46 in Glìnde

Der Eintritt ist frei.
Der Förderverein freut sich sehr über Ihre Spende zugunsten
seiner Aufgaben für die Kirchengemeinde.

Gemeindebote Zu den Hl. Engeln, Glinde, Dezember 2019 erschienen

Der neue Gemeindebote für die Gemeinde Zu den Heiligen Engeln in Glinde ist erschienen und liegt in der Kirche aus. Zusätzlich kann er hier gelesen und heruntergeladen werden.

Nach der Gründung unserer Pfarrei am 26.05.2019 ist es bisher noch nicht gelungen, einen Ersatz für den früheren „Pfarrbrief“ zu schaffen, der das regionale Informationsbedürfnis befriedigt. Zudem werden grundsätzliche Veränderungen in der Beschaffung von Informationen (Stichworte: Digitale Newsletter, Apps usw.) dazu führen, dass sich Informationswege auch in der Kirche ändern.
Das Gemeindeteam Glinde mit fünf (erfahrenen) Laien vertritt die Interessen der Glinder Gemeinde und koordiniert die Kommunikation. Es wird Sie in Form dieses Gemeindeboten mit gemeindlichen Informationen versorgen, bis andere Wege der Information „rund um unsere Kirche“ entwickelt sind.
Bei Fragen und Anmerkungen erreichen Sie uns unter oder rufen Sie Matthias Sacher unter 040/71095813 an. Wir freuen uns über Lob und konstruktive Kritik, aber auch über weitere Wünsche.

Straßenbauarbeiten in Glinde 12.-23.08.2019

Baustelle

Vom 12. bis voraussichtlich 23.08.2019 kann die Kirche in Glinde wegen Straßenbauarbeiten nicht mit dem Auto erreicht werden. Es gibt jedoch ausreichend Parkplätze in der 400 m, also ca. 5 Gehminuten entfernten Ortsmitte. Aus Richtung Oststeinbek kommt man über Papendieker Redder, Kupfermühlenweg und Mühlenstraße dorthin.
Mobilitätseingeschränkte Kirchenbesucher können sich im dringenden Einzelfall an Herrn Sacher wenden (Tel.: 040 7106110).

Die neue Pfarrei Heilige Elisabeth – Was ändert sich?

Einladung zur Gründungsfeier Hl Elisabeth

Mit dem 26.05.2019 hört die Pfarrei Seliger Niels Stensen auf zu existieren. Die Kirchenbücher werden geschlossen. Was passiert mit den bisherigen Gemeinden? Was ändert sich für die Gläubigen, was ändert sich für die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der bisherigen Pfarrei?

Zunächst einmal für die Gläubigen: Die Gottesdienste werden zunächst so wie bisher weitergeführt. Strukturell ergeben sich aber einige Änderungen. Die Kirchenstandorte Reinbek und Glinde werden auch in der neuen Pfarrei als eigenständige Gemeinden weiter existieren. Wentorf, bisher als Arbeitskreis zur Gemeinde Reinbek gehörend und eigene Gottesdienste als Gast in der evangelischen Kirche in Wentorf feiernd, wird nun als eigenständige Gemeinde mit dem Namen „Heilig Geist“ in der neuen Pfarrei geführt werden. Die Gastfreundschaft der Martin Luther Kirche bleibt dabei erhalten.

Für die hauptamtlichen Mitarbeiter ändert sich einiges: Bisher waren die Gemeindereferenten, Diakone und anderen Pastoralen Mitarbeiter eng mit einer Gemeinde und 1 bis 2 (max. 3) Orten verbunden. In der neuen Pfarrei gilt, dass diese Mitarbeiter nun vor allem thematisch und somit auf dem Gebiet der ganzen Pfarrei (mit 9 Gemeinden) unterwegs sind. Das hat Auswirkungen auf alle Aktivitäten in den einzelnen Gemeinden. Viele Arbeiten der bisher hauptamtlich Zuständigen werden in Zukunft auf viele ehrenamtliche Schultern verteilt.

Auf die ehrenamtlichen Mitarbeiter kommen andere und neue Aufgaben zu. Statt Pfarrgemeinderat, Gemeindereferentinnen und Ortspastoralrat sollen nun Gemeindeteams und Themenverantwortliche mit Unterstützung Pastoraler Mitarbeiter die Aktivitäten auf Gemeindeebene organisieren und begleiten. Für diese neuen Aufgaben werden zunächst einmal Schulungen und viele Gespräche benötigt. Es ist also kein reibungsloser Übergang zu erwarten.

Bitte begleiten Sie mit Ihrem Gebet sowohl die Mitarbeiter als auch alle Gemeinden bei dieser Veränderung!

Erneuerungsarbeiten in Reinbek und Glinde

Baustelle

Reinbek:
Lange haben die Herren Rottmann, Sacher und Dr. Bodendiek sich dafür eingesetzt: Nun ist die Genehmigung aus dem Erzbistum dafür gekommen: die Schutzverglasung für die Kirchenfenster, der Innenanstrich und die Orgelsanierung. Das Erzbistum übernimmt ein Drittel der Kosten für die Fenster und den Anstrich.
Darüber hinaus hat der Kirchenvorstand mit Unterstützung der Herren Rottmann und Valentiner=Branth auch eine Bearbeitung der Kirchenbänke und die Umstellung der Beleuchtung auf den Weg gebracht.
Das Pfarrhaus soll auch in diesem Jahr noch ein neues Dach erhalten und innen so umgebaut werden, dass dort 3 Priester wohnen können.

Glinde:
Nicht nur die Bundesstraße durch Glinde, sondern auch das Außengelände rund um die Kirche kann nun erneuert und gestaltet werden. Nachdem Stadt und Land Zuschüsse bewilligt haben, hat nun dank starken Einsatzes von Herrn Sacher auch das Erzbistum grünes Licht gegeben.
Der Bauausschuss „Kirche in Glinde“ wird dafür noch die letzten Entscheidungen treffen.

« Ältere Beiträge