Kategorie-Archiv: Glaubensvertiefung

24 Stunden-Gebet um geistliche Berufungen

Liebe Schwestern und Brüder!

Vom 2.-3. Mai 2020 findet die 24 Stunden Gebetsaktion um geistliche Berufungen von 18:00 bis 18:00 Uhr statt. An vielen Orten im Erzbistum Hamburg sollte gebetet werden.

Das untenstehende Gebet ist nur ein Vorschlag für die Gestaltung. Sie können aber auch den Rosenkranz im Anliegen um geistliche Berufungen beten oder eine entsprechende Andacht im Gotteslob unter diesen Aspekt stellen. Dazu bietet sich im Gotteslob zum Beispiel die Nummer 678 an oder auch eine eucharistische Andacht (je unter den Nummern 675, Abschnitte 3,4,6 und 8 sowie 676, 1 und 3) oder eine Litanei.

Durch die aktuelle Lage aufgrund des Corona-Virus wird das Gebet nur noch über das persönliche Gebet zu Hause oder einzeln in den Kirchen möglich sein. Hierzu laden wir herzlich ein und verweisen gleichzeitig auf die zentrale Seite www.werft-die-netze-aus.de. Dort gibt es auf einer Gebetslandkarte schon Eintragungen: z.B. beten die Schwestern der Hl. Elisabeth in Reinbek am Sonntag von 10-11.00 Uhr und von 14.30-16.00 Uhr. Da aber von Samstag, 18.00 Uhr bis Sonntag, 18.00 Uhr gebetet werden soll finden Sie sicher eine eigene Zeit. Es wäre schön, wenn Sie diese in die Gebetskarte eintragen würden.

Auch gibt es zahlreiche weiterführende Informationen und Hilfen für das häusliche Gebet. Gemeinsam im Gebet verbunden, wollen wir die diesjährige 24-Stunden-Gebetsaktion unter den veränderten Voraussetzungen durchführen. Beten Sie mit! Seien Sie dabei!

Wir selbst werden am Sonntag um 9.00 Uhr dem Aufruf von Papst Franziskus folgen und in dem Anliegen der geistlichen Berufungen den Rosenkranz beten.

Andrea Masch und Kordula Petrausch

(Forum Glaubensvertiefung der Gemeinden St. Marien, St. Christophorus und Edith Stein)

 

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Dokument herunterladen [209.57 KB]

Ostern und das jüdische Pessachfest

Leiden, Tod und Auferstehung Jesu fanden in der Zeit des jüdischen Pessachfestes, oft auch Paschafest genannt, statt. Welche Bedeutung hat das? Paschafest ist der griechische Name des hepbräischen Pessach, auf Deutsch heißt es das „Fest der ungesäuerten Brote“. Es ist eines der wichtigsten jüdischen Feste, damals und heute, und erinnert an den Exodus, den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten. Da lohnt es sich doch, ein bisschen genauer hinzuschauen.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Dokument herunterladen [698.85 KB]

Ehe-Vorbereitungskurs beginnt im Februar 2020

Ihr wollt heiraten? Herzlichen Glückwunsch!

Die Vorbereitung einer Hochzeit braucht oft viel Zeit und Energie. Warum nicht auch einmal bewusst Pause machen und sich Zeit füreinander nehmen?

Wir laden euch ein, ein Stück des Weges in eure gemeinsame Zukunft gemeinsam zu gehen und eröffnen den Raum für das Gespräch zu zweit genauso wie für den Austausch mit anderen Paaren. Dafür bieten wir ein abwechslungsreiches Programm zum Auftanken und Beziehung pflegen.

An drei Abenden fragen wir gemeinsam nach Wegweisern zur Entscheidungsfindung als Paar, Kommunikationswerkzeugen, um aus Stolpersteinen Brücken zueinander zu bauen und spüren unseren „Navis“ fürs gemeinsame Leben nach.

Ort: Gemeindehaus Herz Jesu, Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek

Zeit: Mittwoch, 19.02.2020, Freitag, 27.03.2020, Donnerstag, 23.04.2020

Teilnehmer: sind aus der ganzen Pfarrei willkommen.

Anmeldung bei Diakon Stefan Mannheimer oder Pastoralassistentin Vera Hofbauer.

Weitere Informationen im Flyer zum Herunterladen:

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Dokument herunterladen [1.19 MB]

« Ältere Beiträge Neue Beiträge »