Kategorie-Archiv: Allgemein

Pfarreifest Hl. Elisabeth | 26. Mai 2024 | Helfer gesucht!

Zum 5jährigen Bestehen der Pfarrei Heilige Elisabeth wollen wir am Sonntag, dem 26. Mai 2024, in und um St. Christophorus ein Fest unter Beteiligung aller Gemeinden und Orte kirchlichen Lebens feiern.

Der Pfarrpastoralrat und das Organisationsteam haben bereits den Tagesablauf erstellt und gemeinsam mit den Gemeindeteams mögliche Programmpunkte gesammelt.

Jetzt suchen wir Helfer und Helferinnen sowie Gruppen aus den Gemeinden und Einrichtungen, die den Ablauf mit Programmpunkten füllen und eine Aktion übernehmen und mit eigenen Helfern und Helferinnen durchführen.

Wir bitten um eine Rückmeldung bis zum 10. März. Das Organisationsteam trifft sich am 13. März und wird aus den eingegangenen Rückmeldungen das ausführliche Tagesprogramm erstellen.

Mögliche Aktionen und Aufgaben:

  • Liturgische Dienste
  • Fahrdienst
  • Kuchen spenden
  • Spaziergang
  • Glaubensgespräch
  • Singen
  • Spielaktion für alt und jung
  • Bastelangebot, z.B. Schminken Taschen bemalen, Buttons gestalten, Ketten basteln etc.
  • Aufsicht bei Hüpfburg | Kletterwand
  • Hilfe bei Auf-/Abbau von Hüpfburg | Kletterwand
  • Mithilfe in der Küche, z. B. bei der Essensausgabe, beim Spülen, Geschirrsammeln etc.
  • Mithilfe am Tag, z.B. Ordnerdienste etc.
  • Mithilfe am Vortag (Samstag) z. B. beim Aufbauen von Zelten, Tischen, Bänken etc.

Weitere bzw. fehlende Aufgaben und Angebote können auf der Anmeldung ergänzt werden.

 

Helfer_Pfarreifest_Flyer_2024

 

 

Fotos im Beitrag/Flyer: Marco Heinen  weiter -> 

Exerzitien im Alltag | 19.02.-08.04.2024 | St. Marien

Exerzitien im Alltag

In SEIN Licht kommen.
Zur Ruhe kommen – 
ER ist da.
SEINEN Frieden sich schenken lassen.
SEINER Liebe und Treue trauen.
Alle Last und Not 
IHM abgeben.
Nichts leisten müssen – vor 
IHM gelöst da sein.
IHN bitten für die Not der Welt.
Sich 
SEINEM liebenden An-Blick aussetzen dürfen.

Auch in diesem Jahr laden wir Sie für die Fastenzeit herzlich ein, sich mit uns gemeinsam auf den Weg der Exerzitien im Alltag machen. Thematische Grundlage ist das Buch „Mit ganzem Herzen. Hinführung zur eucharistischen Anbetung“, St. Benno 2012, von Anne Françoise Vater. Neben einem inhaltlichen Impuls und Erfahrungsaustausch werden die Abende auch eine Zeit der Anbetung in der Unterkirche enthalten. Für die Tage zwischen den Treffen gibt es Anregungen zur persönlichen Vertiefung.

19. Februar
Die Eucharistie –
Gott ist gegenwärtig. Kommt, lasset uns anbeten!

26. Februar
Beten mit Marta und Maria –
Jesus, Gott mit uns und in uns

04. März
„Siehe, dieses Herz, dass die Menschen so sehr geliebt hat“ –
Jesu Liebe annehmen und erwidern

11. März
„Der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird“ –
Gott ist Vater, Sohn und Heiliger Geist

18. März
„Sie bewahrte alles in ihrem Herzen“ –
Maria, die eucharistische Frau und das Wort Gottes

25. März
„Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium der ganzen Schöpfung!“ – 
Eucharistie und Mission

08. April
Abschluss der Exerzitien und Agapefeier

jeweils von 19.30 bis ca. 21.30 Uhr
im Gemeindesaal von St. Marien | Sichter 2, 21029 Hamburg

 

Wir freuen uns auf eine gute gemeinsame Zeit mit Ihnen
Kordula Petrausch, Katja Bauer, Dagmar Peitzner und Andrea Masch

Anmeldungen
bei Kordula Petrausch
Telefon 040 71 48 64 -81
E-Mail

 

Wer mit dem Auto abgeholt und nach Hause gebracht werden möchte, melde sich bitte ebenfalls bei Frau Petrausch.

   weiter -> 

Eintreten für die Demokratie | Gemeinsames Wort der nord-ostdeutschen Bischöfe | 19. Januar 2024

Hiermit machen wir im Auftrag des Erzbischofs auf die gemeinsame Erklärung der nord-ostdeutschen  Bischöfe aufmerksam, die auch von Erzbischof Dr. Stefan Heße mit unterzeichnet wurde.

Die Erklärung trägt den Titel „Eintreten für die Demokratie“.

Darin schreiben die Bischöfe im Hinblick auf das Wahljahr 2024:

 

„Wir Bischöfe bringen daher ganz klar zum Ausdruck, dass wir vor dem Hintergrund unseres eigenen Gewissens die Positionen extremer Parteien wie dem III. Weg, der Partei Heimat oder auch der AfD nicht akzeptieren können.“

 

Die Bischöfe bitten alle Wahlberechtigten nachdrücklich darum, sich vor der eigenen Wahlentscheidung gut zu informieren und für eine „freie und vielfältige Gesellschaftsordnung auf der Grundlage unserer Verfassung“ einzutreten.

Zum Text im Wortlaut auf der Website des Erzbistums Hamburg  weiter -> 

Gedenkfeier für verstorbene Kinder | 09.12.2023 11 Uhr | Mariendom

Einladung zum Gedenken für verstorbene Kinder
Termin: Samstag, 09.12.2023, 11 Uhr
Ort: St. Marien-Dom,
Am Mariendom 1, 20099 HH-St. Georg

Am Vortag des „Worldwide Candle Lighting”, des weltweiten Kerzenleuchtens für verstorbene Kinder, das immer am zweiten Sonntag im Dezember stattfindet, laden wir Eltern, Geschwister und weitere Angehörige, zu einem Gedenken in den St. Marien-Dom ein.

Unabhängig davon, wie kurz oder zerbrechlich das Leben war, gibt es die Möglichkeit den Namen des Kindes zu nennen, Kerzen anzuzünden, zu erinnern, zu erzählen, zu schweigen….

Wir laden ein, gemeinsam mit anderen zusammen in der Vorbereitung auf den 2. Sonntag im Dezember SternenLichter aufleuchten zu lassen und der Hoffnung Raum zu geben, dass die Trauer das Leben nicht für immer schwer und dunkel bleiben lässt.

Im Anschluss an die Gedenkfeier sind alle Beteiligten zu einer Begegnung mit Apfelpunsch und Keksen eingeladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Astrid Siever, Seelsorgerin/Trauerbegleiterin, Altonaer Kinderkrankenhaus

Christiane Bente, Seelsorgerin, Kinderkrankenhaus Wilhelmstift

www.mariendomhamburg.de/binddeinenkarren

   weiter -> 

Pontifikalrequiem für Pfr. Msgr. Peter Mies | 15. September 2023

Pontifikalrequiem am Freitag, 15. September

Pfarrer Msgr. Peter Mies ist überraschend während eines Aufenthalts in Paris gestorben. Peter Mies wurde 1953 in Hamburg geboren und 1980 in Osnabrück zum Priester geweiht. Danach arbeitete er als Seelsorger im niedersächsischen Quakenbrück und in Kiel. Er war von 1984-1989 Landesjugendseelsorger für Schleswig-Holstein. 1990 wurde er Pfarrer der Pfarrei Maria Grün in Hamburg-Blankenese und war von 1996-2012 Vorsitzender des Katholischen Schulverbandes. 1999 wurde er Päpstlicher Ehrenkaplan mit dem Titel Monsignore. 2013 ernannte Erzbischof Werner Thissen ihn zum Domkapitular. Im selben Jahr wurde er Dompfarrer am St. Marien-Dom in Hamburg. Erzbischof Stefan Heße ernannte ihn 2016 zum Dekan für die Region Hamburg. Seit 2021 war er Pfarrer der Pfarrei St. Ansgar Hamburg-City. Am 1. Juli 2023 wurde Pfarrer Msgr. Peter Mies auf eigenen Wunsch hin von seinen Aufgaben als Pfarrer der Pfarrei St. Ansgar und als Dekan von Hamburg entpflichtet. Das Pontifikalrequiem feiert Erzbischof Stefan Heße am Freitag, 15. September 2023, um 10.30 Uhr im St. Marien-Dom. Die Beisetzung findet anschließend auf dem Domherrenfriedhof statt. Im St. Marien-Dom besteht an dem Freitag bereits ab 9 Uhr die Gelegenheit zum stillen Gebet am geschlossenen Sarg. Das Requiem wird auf der Homepage des Erzbistums Hamburg www.erzbistum-hamburg.de live übertragen. Todesanzeige für Pfarrer Msgr. Mies  weiter -> 

Wallfahrt | 10. September | Ratzeburg

Pilgerwege zum Ansveruskreuz am 10. September

Die Pfarrei St. Ansverus und das Erzbistum Hamburg laden zur diesjährigen Ansverus-Wallfahrt am 10. September ein.

Drei begleitete Fußwege führen zum Ansveruskreuz: ab Ratzeburg, ab Mölln und ab Lübeck. Wer nicht an einem der begleiteten Fußwege teilnehmen möchte oder kann, kann um 12 Uhr direkt zum Ansveruskreuz in Einhaus bei Ratzeburg kommen.
mehr…

Ausstellung |12.8. bis 3.9.2023 | Dom St. Marien

Ausstellung Könige und Königinnen
Königinnen und Könige im St. Marien-Dom
Im St. Marien-Dom sind vom 12. August bis 3. September 2023 die Königsfiguren von Ralf Knoblauch ausgestellt. 

Ralf Knoblauch, geb. 1964, ist ausgebildeter Tischler, studierter Theologe und Pastoralreferent und arbeitet seit 2007 als Diakon in Bonn. Sein großes Projekt, die Königsskulpturen, begann 2012. Seitdem stehen seine Königsfiguren an verschiedenen Orten auf fünf Kontinenten und tragen das Thema der Würde in die Welt.

Denn den Königsfiguren von Ralf Knoblauch begegnet man stets auf Augenhöhe. Nähert man sich ihnen, so scheinen diese schweigend zu sagen: „Rühr mich an!“

Man kann fast nicht anders, als ihnen über die Köpfe zu streichen – und man darf es auch!

Die Könige sind schlicht, nehmen kaum Raum ein und sind doch präsent. Sie wirken zurückhaltend, mit verschlossenen Augen, aber von Innen heraus fröhlich lächelnd.

Gekleidet in ein weißes Hemd oder Kleid, schwarze Hose und eine goldene Krone – auf dem Kopf, in der Hand oder zu Füßen abgelegt. Ralf Knoblauchs Königsskulpturen sind Menschen wie du und ich. Durch sie werden wir an unsere Menschlichkeit und an unsere je eigene Königswürde erinnert.

Wie viel Würde kommt jedem Menschen zu – von Gott, von sich, von anderen und wieviel bleibt im Verborgenen? Die Könige im St. Marien-Dom wollen anregen, dieser Frage quasi durch das Leben hindurch – von der Taufe bis zum Lebensende – nachzugehen.

Im Rahmen der Ausstellung werden verschiedene Veranstaltungen angeboten:

Dienstag 15.08.2023 19.15 Uhr Führung durch das Kolumbarium
Mittwoch 23.08.2023 19.00 Uhr Sommerlicher Segensabend
Freitag 25.08.2023 19.00 Uhr Orgelführung
Samstag 26.08.2023 15.00 Uhr Familienkonzert
Dienstag 29.08.2023 19.30 Uhr Abend mit Bibel und Märchen
Freitag 01.09.2023 15.00 Uhr Totengedenken
Samstag 02.09.2023 20.00 Uhr Musikalisch gestaltete Lesung

Karten: 10 €, erm. 7 €, bei der Dom-Info „geist+reich“ und an der Abendkasse

Vom 17. Oktober bis 09. November 2023 werden die Königsfiguren im Trauerzentrum St. Thomas Morus Hamburg-Stellingen gezeigt (www.trauerzentrum-hamburg.de)


Könige und Königinnen suchen eine Herberge
Im Rahmen der Ausstellung mit Königsfiguren von Ralf Knoblauch im St. Marien-Dom vom 12. August bis 3. September 2023 (www.mariendomhamburg.de/koenige) sind Einzelpersonen, Familien, Paare, Einrichtungen, Teams eingeladen einen König/eine Königin bei sich zu Haus, am Arbeitsplatz, in einer Einrichtung, im Freundeskreis zu beherbergen.
Die königlichen Gesandten stehen als Botschafter/in für die (Königs-)Würde eines jeden Menschen. Durch die Beherbergung kann ein Impuls aufgenommen werden, um über diese Würde nachzudenken und ins Gespräch zu kommen.

 weiter -> 

Jetzt anmelden! Studientag segensreich in der Katholische Akademie Hamburg

AdobeStock_123287149
Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die im kirchlichen Bereich haupt- und ehrenamtlich in der Begleitung und Beratung junger Eltern und Familien aktiv bzw. interessiert sind.

Noch bis zum 15. Juli ist eine Anmeldung zum Studientag „segensreich“ möglich.

Ort: Katholische Akademie Hamburg
Zeit: 14. September, 9.30 Uhr – 16.30 Uhr

Der Studientag beschäftigt sich damit, welche Hoffnungen, Herausforderungen und Sorgen werdende bzw. junge Eltern und Familien bewegen und stellt sich der Frage, inwieweit sich diese in kirchlichen und pastoralen Praktiken und Angeboten aktuell wiederfinden.

Nach einer kulturwissenschaftlichen Einführung in die Bedeutung der Übergangsrituale für Eltern und Familien werden Projekterfahrungen mit Segensfeiern für Babys und in der Begleitung junger und werdender Eltern präsentiert. Workshops (u.a. zu Angeboten im Bereich Schwangerensegnungen oder Fragen des queeren Familienlebens) vertiefen diese Fragen und führen weiter in den Austausch. Am Ende des Tages werden Zukunftsperspektiven für das Erzbistum Hamburg erarbeitet.

Weitere Informationen (allgemein & zur Anmeldung) gibt es hier.

 weiter -> 

« Ältere Beiträge