Kategorie-Archiv: Teaser

Zeltlager 2022: Wieder chaotische Normalität

Inzwischen erinnert an den Aufenthalt von 30 Kinder, 7 Halbleiter*Innen und 18 Leiter*Innen auf einer Wiese in Fargau-Pratjau bei Kiel nur noch das plattgetretene Gras und die Abdrücke der Planen, auf denen das kath. Kinderzeltlager Reinbek zwei Wochen die Nächte verbrachten. Auch nach der ersten ausgiebigen Dusche zu Hause bleibt noch ein wenig Restbräune von der Zeit unter freiem Himmel, dazu kommt ein glückliches, erfülltes aber auch etwas geschafftes Lächeln bei den Teilnehmenden!
Es ist viel passiert: neben Badeausflügen zum Selenter See direkt vor der Zelt-Tür fand zum ersten Mal seit langem wieder eine Survival-Tour statt, bei der ca. 10 Teilnehmer*Innen eine Nacht den Komfort der Zeltplane gegen einen fix-errichteten Nachtunterstand tauschten und nur mit dem Nötigsten auskommen müssten.
Auch wieder „neu“ dabei dieses Jahr waren nächtliche Besuche beim sogenannten Angriffsspiel: Eltern, Freunde und ehemalige Leiter*Innen versuchten gleich fünfmal die Fahne zu erobern dich scheiterten jedes Mal an der Verteidigung – damit ist „nach“ Corona auch das letzte Stückchen Zeltlager wieder vorhanden!
Weiterhin wurde es ein wenig unheimlich für einige Kinder bei der Gruselnacht, während beim Fantasyspiel durch die Zeltgruppen die antike Welt der griechischen Götter von der Herrschaft durch Hades und der Büchse der Pandora befreit werden musste.
Aber auch Tagsüber gab es viel Programm. So wurde beim 1. Hilfe-Postenlauf wichtiges Wissen vermittelt, beim Thementag wurde viel über Bienen und Honig gelernt und beim Nachhaltigkeitstag geschaut, wo unser Essen denn überhaupt herkommt.
Wilder wurde es dann nicht nur beim Training für die nächtlichen Angriffe durch „Jambalaya“ sondern auch durch lauthals gesungene Lieder am Lagerfeuer, Stratego im Wald, das Chaosspiel bei dem das ganze Lager auf den Kopf gestellt wurde und die ersehnte Kuchenschlacht, inklusive eines kleinen Zuckerschocks nach 1 1/2 Wochen Entzug.
Das Zeltlager 2022 war ein voller Erfolg – auch mit einer etwas kleineren Kindergruppe mit vielen neuen und altbekannten Gesichtern. Durch geringe Corona-Auflagen konnte das letzte bisschen chaotische Normalität wieder einkehren und am Ende des Tages sticht dieses Jahr gerade dadurch hervor: durch Normalität und den spannenden Zeltlageralltag, so wie er seit Jahren geliebt wird.
Und wo das eine Jahr endet beginnt das neue: schon jetzt steht der Termin fürs Zeltlager 2023, vom 07.08.-21.08.2023 geht es wieder los, wer mehr darüber erfahren kann und auch die Anmeldezeiten nicht verpassen möchte kann sich gerne auf zeltlager-reinbek.de für den Newsletter anmelden.

Benedikt Grothe

Kirchenkaffee in Glinde

Kirchenkaffee in Glinde

Liebe Gemeinde,

Bischof Heiner Willmer aus Hildesheim hat in einem bemerkenswerten Hirtenwort an die Katholikinnen und Katholiken seines Bistum zu einer größeren Verbindung zwischen religiöser und weltlicher Feier aufgerufen: „In Gemeinschaft beten und essen – So beginnt Glaube! So wächst Glaube! Das war bei den ersten Christinnen und Christen so, das ist heute so und das wird uns auch in Zukunft als Kirche stark machen.“ Er ruft uns auf, damit einer Spur zu folgen, die die ersten Christinnen und Christen gelegt haben und von denen die Apostelgeschichte erzählt:„ Sie hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und an den Gebeten.“ (Apg 2,42)

Das Gemeindeteam hat daher beschlossen, unsere alte Tradition des Kirchenkaffees wieder aufzugreifen und sie sogar – sofern sich dieses grundsätzliche Interesse dann auch in einer gemeinsamen Praxis realisiert – über das monatliche Treffen auszuweiten.


Wir wollen uns am kommenden Sonntag nach dem Gottesdienst – und künftig jeden 1. und 3. Sonntag im Monat – zum Kirchenkaffee treffen. Das wird aber nur gelingen, wenn sich immer wieder Menschen dazu bereit finden, einen Kuchen mitzubringen und/oder eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst zum Aufbau von Tischen und Stühlen im Gemeindehaus einzufinden.

Ich jedenfalls freue mich, wenn wir als katholische Gemeinde so wieder stärker zueinanderfinden und unsere christliche Gemeinschaft vertiefen.

Herzliche Grüße im Namen des ganzen Gemeindeteams

Matthias Gillner

 

Weltmissionssonntag

Die Missio-Aktion zum Weltmissionssonntag lenkt den Blick auf die kenianische Großstadt Nairobi. Unter dem Bibelwort „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“ (Jer 29,11) stellt Missio Menschen vor, die mit Ideenreichtum und Mut ihr Leben in der Großstadt meistern.

Die bundesweite Missio-Aktion 2022 startet mit einem Festwochenende vom 30. September bis 2. Oktober im Bistum Dresden-Meißen. In einem feierlichen Pontifikalamt eröffnet Bischof Heinrich Timmerevers zusammen mit Gästen aus Kenia am Sonntag (2. Oktober 2022) offiziell den Monat der Weltmission.
Die Missio-Kollekte findet am Sonntag der Weltmission, dem 23. Oktober 2022, in allen Gottesdiensten (auch am Vorabend) statt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.missio-hilft.de/wms

« Ältere Beiträge